Artikel mit dem Tag "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland"



Literaturtipps Judenfeindlichkeit in Deutschland
RASCH gelesen · 09. November 2021
Angerstorfer, Andreas: Von der Judensiedlung zum Ghetto in der mittelalterlichen Reichsstadt Regensburg (bis 1519). In: Geschichte und Kultur der Juden in Bayern. Aufsätze. Hrsg. v. Manfred Treml/ Josef Kirmeier. München 1988. S. 161–172. Backhaus, Fritz: Die Hostienschändungsprozesse von Sternberg (1492) und Berlin (1510) und die Ausweisung der Juden aus Mecklenburg und der Mark Brandenburg. In: Jahrbuch für brandenburgische Landesgeschichte. Hrsg. v. Eckhart Henning/ Werner Vogel. 39....

RASCH erinnert · 09. November 2021
Anlässlich des Gedenkens an die Novemberpogrome des Jahres 1938 werde ich diesen Monat in der Reihe 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland auf historische Stationen der Judenfeindlichkeit in Deutschland eingehen. Heute möchte ich zunächst in Erinnerung rufen, was am 9./10. November 1938 eigentlich geschehen und wie es dazu gekommen ist.
RASCH erinnert · 11. Juni 2021
Wer war eigentlich Henriette Herz?
RASCH erinnert · 04. Juni 2021
Wer war eigentlich Rahel Varnhagen?